Ueberraschungsteam

Zwei Partien hat das Team aus den Niederlanden absolviert und sind, was die Ergebnisse betrifft, zum Úberraschungsteam der EM 2012 avanciert. Überraschend ist, dass die Elftal mit Null Punkten die Tabelle der Gruppe B von hinten anführt. Dabei wurde Holland, wie bei eigentlich jeder EM und WM, als heimlicher Favorit gehandelt.

Überraschend ist auch, dass man so wenig aus seinen Möglichkeiten machen kann, gut, das passiert auch einer Europäischen Spitzenmannschaft, aber Holland? Wer so leichtfertig mit seinen Chancen umgeht, der darf sich am Ende nicht wundern, wenn er sich aus der Vorrunde verabschiedet. Die Hoffnung stirbt zwar zuletzt, wenn man den niederländischen Tageszeitungen glauben darf, aber die Texte sind verhalten resignierend. Und man schaut schon, wer für das Debakel verantwortlich ist. Neben dem Bondscoach und seiner taktischen Aufstellung Arjen Robben.

Entweder hat Robben das Finale gegen Chelsea, und seinen verschossenen Elfmeter nicht überwunden, läuft seiner Form hinterher, oder er agiert so Eigensinnig, wie er zuletzt bei den Bayern agierte. Zu versuchen, im Alleingang mit der Brechstange den Erfolg bekommen, dass geht nur selten gut und Fussball ist und bleibt ein Mannschaftssport. Wie schon Sepp Herberger sagte, „Elf Freunde müsst Ihr sein,“ bei den Niederlanden hatte ich eher das Gefühl, es stehen 11 Solisten auf dem Platz, die sich dann und wann zusammen raufen. Einfallslos versuchte man die deutsche Abwehr auszuhebeln und die Chancen, die sich ergaben, waren eher Zufälle, als Resultat einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Und ein Robben, der sich selbst hinterher läuft.
Die niederländische Mannschaft zeigt sich in beiden Spielen völlig ideenlos und wusste kein Mittel gegen Mannschaften, die im Mittelfeld störten und hinten die Abwehr dicht machten. Den Dänen reichte eine Chance, um die Niederlande zu besiegen.

Die Analyse des Kicker zeigt sehr schön die deutsche Effektivität des gestrigen Matches. 14x schoss man auf das deutsche Tor, davon 8x innerhalb des deutschen Sechzehners und erreichte ein Tor. Die deutsche Mannschaft machte das 11x, schoss 5x im Strafraum und erzielte 2 Tore dank eines überragenden Mario Gomez und eines Bastian Schweinsteiger, der offensichtlich grade zur Hoechstform aufläuft und damit zum Schlüsselspieler werden könnte für das Ballsportkollektiv.

Ich denke die Niederländer werden nach der Vorrunde abreisen dürfen, denn das, was Portugal gestern gezeigt hat, den Willen doch noch zu gewinnen, dürfte es der Elftal unmöglich machen eventuell den zweiten Platz zu erreichen. Trotz gefühlten 100.000 Chancen die CR vergeigte, waren die Portugiesen doch halbwegs effektiv gegen behäbig wirkende Dänen, die von Danish Dynamite soweit entfernt sind, wie der Tivoli vom Mond.

Fuer die Niederlande ist das, auch wenn man mich jetzt steinigen möchte, schade. Ich mag zwar nicht die Arroganz der Mannschaft, praktisch als kommender Meister anzureisen, egal ob WM, oder EM, aber ich mag das Spiel der Mannschaft. Diesmal haben sie mich aber maßlos enttäuscht und da habe ich kein Mitleid, wenn sie am Ende der Vorrunde die Koffer packen.
Die einzige Frage die ich mir im Moment stelle, wer macht Platz 2, denn Deutschland kann sich den Luxus eines Unentschiedens leisten und wäre trotzdem Gruppenerster.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s